Strommix Erfahrungen & Bewertungen zu enerix - Alternative Energietechnik

Strommix in Deutschland

Wie groß ist der Anteil der erneuerbaren Energien am Strommix?

Der Strommix, den wir tagtäglich in Deutschland verbrauchen stammt aus unterschiedlichen fossilen und erneuerbaren Energiequellen. Die insgesamt produzierte Strommenge in Deutschland wird als Bruttostromerzeugung bezeichnet. Der deutsche Stommix setzte sich 2018 zu rund 35 Prozent aus erneuerbaren Energien und zu 65 Prozent aus konventionellen Energieträgern zusammen, mit steigender Tendenz zu Gunsten der Erneuerbaren.

Leider steht dem stetig wachsenden Anteil erneuerbarer Energien an der Bruttostromerzeugung nicht im gleichen Maße ein Rückgang der konventionellen Stromerzeugung gegenüber. Daher wird in Deutschland immer noch mehr Strom produziert als verbraucht. Innerhalb Deutschlands weisen die einzelnen Bundesländer, entsprechen ihren regionalen Voraussetzungen deutliche Unterschiede im Strommix auf.
Bei der Stromerzeugung in Deutschland besteht der konventionelle Strommix aktuell aus Stein- und Braunkohle, Erdgas, Kernkraft. Zum erneuerbaren Energiemix tragen Photovoltaik, Windenergie, Biomasse und Wasserkraft bei.

Anteile fossiler Energien am Strommix
  • Kernenergie: 11,90%
  • Erdgas: 13,00%
  • Braun- und Steinkohle: 35,77%
  • Sonstige: 4,10%
Anteile erneuerbarer Energien am Strommix
  • Photovoltaik: 7,20%
  • Geothermie: 0,03%
  • Wasserkraft: 2,60%
  • Biomasse: 8,00%
  • Wind Offshore: 3,00%
  • Wind Onshore: 14,40%
Photovoltaik-Leitfaden 2019

Photovoltaik-Leitfaden 2019

Du möchtest deine Stromkosten senken und planst eine Photovoltaikanlage? Wir haben das ultimative Handbuch „Schritt für Schritt zur eigenen Photovoltaikanlage” entwickelt, das dir bei deinem Vorhaben hilft. Mehr als 12.000 Mal haben wir den Ratgeber schon in elektronischer und gedruckter Form Interessenten zur Verfügung gestellt. Die Rückmeldungen und Bewertungen sprechen für sich.

JETZT NEU!

Die 6. überarbeitete Auflage enthält auf 40 Seiten zahlreiche Beispiele, Musterberechnungen, Checklisten, Tipps und erklärt in acht Schritten, wie man sein Hausdach als Energiequelle nutzt. Zudem informiert der Ratgeber zu den Themen „Solarstrom tanken“ und über die Kombination mit einer Wärmepumpe.