Photovoltaik mit Speicher - 24h Solarstrom

Photovoltaik mit Speicher setzt sich immer mehr durch, nachdem sich die Stromspeicher technisch etabliert haben und die Preise in den vergangenen Jahren erheblich günstiger geworden sind. Auf Einfamilienhäusern wird in der Regel die Photovoltaik mit Speicher ausgestattet. Das liegt daran, dass durch die Zwischenspeicherung der Eigenverbrauch und damit die Wirtschaftlichkeit steigen. 

Ob man Photovoltaik mit Speicher oder ohne Speicher installiert wird in der Regel danach entschieden:

  • wie viel Strom man verbraucht, 
  • zu welchen Tages- und Wochenzeiten und 
  • wie viel Solarstrom man selbst herstellen kann. 

Verbraucht eine Familie beispielsweise während des Tages nur sehr wenig Strom und in der Nacht sehr viel, sollte man sich für Photovoltaik mit Speicher entscheiden. Handelt es sich um einen Gewerbebetrieb, der während des Tages den meisten Strom benötigt und kann die Photovoltaikanlage nur einen Teil des Strombedarfs decken, dann ist ein Speicher in der Regel nicht notwendig.

Stromspeichervergleich: sonnenBatterie, SENEC, E3DC und MyReserve

Wenn du dich für Photovoltaik mit Speicher entscheidest solltest du den richtigen Speicher zu deinem Bedarf wählen. Im Stromspeichervergleich haben wir unsere top 4 Stromspeicher miteinander verglichen. Jedes Produkt hat seine besonderen Eigenschaften, Den Vergleich senden wir dir gerne zu. Name und Mail bitte hier eintragen.

Lohnt sich Photovoltaik mit Speicher?

Photovoltaik mit Speicher ist natürlich bei der Anschaffung teurer als ohne Speicher und es lohnt sich dann, wenn man den Speicher effektiv nutzt und seinen Eigenbedarf damit erhöht. Die jährliche Rendite sinkt zu Beginn der Anschaffung. Hat sich die Anlage aber erstmal abgezahlt dann liegt der Vorteil klar bei Photovoltaik mit Speicher.
Möchte man zudem Vorsorge für evtl. Stromausfälle tragen, dann geht ein Weg an Photovoltaik mit Speicher nicht vorbei.

Wie funktioniert Photovoltaik mit Speicher?

Der Zweck eines Stromspeichers ist klar: Er stellt den Solarstrom, unabhängig von der Tageszeit, dann zur Verfügung, wenn man ihn braucht, in den Abend- und Nachtstunden. Der in einer Photovoltaikanlage erzeugte Solarstrom wird zunächst für den direkten Eigenverbrauch genutzt. Das heißt, angeschaltete Stromverbraucher, wie beispielsweise Kühltruhen oder andere Haushaltsgeräte, werden mit Solarstrom betrieben. Steht jedoch mehr Strom als benötigt zur Verfügung, fließt der überschüssige Solarstrom in die Batterien des Speichers. Nicht genutzter oder gespeicherter Strom wird in das Stromnetz eingespeist. Dafür gibt es entweder eine geringe Vergütung oder man spart ihn in seiner Stromcloud für den Winter auf.

Wird in den Abend- oder Nachtstunden dann Strom benötigt, steht der gespeicherte Solarstrom zur Verfügung. Ist der Strombedarf tagsüber höher als die von der Photovoltaikanlage produzierte Menge Solarstrom, steht ebenfalls gespeicherter Strom zur Verfügung - egal ob der Speicher vollständig oder nur teilweise geladen ist. Erst wenn der gespeicherte Solarstrom nicht mehr ausreicht, wird weiterer Strom vom Energieversorger bezogen.

Um wie viel steigert man seinen Eigenverbrauch bei Photovoltaik mit Speicher?

Die Eigennutzung oder Eigenverbrauch des Solarstroms im Einfamilienhausbereich liegt in der Regel bei ca. 20 Prozent. Das ist natürlich abhängig vom Verbrauch und von der Größe der Photovoltaikanlagen. Photovoltaik mit Speicher erhöht den Eigenverbrauch auf bis zu 80 Prozent.

Der richtige Stromspeicher für deinen Bedarf

sonnenBatterie

sonnenBatterie

Die sonnenBatterie ergänzt bestehende und neue Photovoltaikanlagen. Die modulare Bauweise ermöglicht jederzeit eine einfache Erweiterung der Speicherkapazität von 5 bis auf 15 Kilowattstunden in jeweils 2,5 Kilowattstunden-Schritten. Damit wächst dein Speicher mit deinem Energiebedarf.

Details zur sonnenBatterie
SENEC.Home

SENEC.Home

Der Lithium-Ionen Speicher SENEC.Home ist der optimale Stromspeicher für die Stromeigenversorgung in Einfamilienhäusern und die richtige Ergänzung bestehender oder neuer Photovoltaikanlagen. Den SENEC-Home Speicher gibt es in den Größen 2.5, 5.0, 7.5 und 10 Kilowattstunden.

Details zum SENEC Speicher
E3DC Hauskraftwerk

E3DC Hauskraftwerk

Mit dem E3DC Speicher schaffst du dir maximale Unabhängigkeit und bleibst autark von Energiekonzernen und steigen Energiekosten. Die mit der PV-Anlage hergestellte elektrische Energie musst du nicht direkt verbrauchen oder ins öffentliche Stromnetz einspeisen, du kannst sie für einen späteren Zeitpunkt am Tag speichern.

Details zum E3DC Speicher
Solarwatt MyReserve

Solarwatt MyReserve

Mit dem MyReserve, dem Lithium-Ionen Speicher von Solarwatt, bieten wir dir die Technologie, die perfekt zu deinem persönlichen Bedarf passt. Der MyReserve ist der erste vollständig modulare Stromspeicher der Welt. Je mehr Speicherkapazität du benötigst, desto mehr Speicherbausteine können miteinander kombiniert werden.

Details zum MyReserve
Photovoltaik-Leitfaden 2018

Photovoltaik-Leitfaden 2018

Du möchtest deine Stromkosten senken und planst eine Photovoltaikanlage für dein Haus oder für dein Betriebsgebäude? Wir haben einen hilfreichen Leitfaden „Schritt für Schritt zur eigenen Photovoltaikanlage” entwickelt, der dir bei deinem Vorhaben sicherlich auch hilft. Mehr als 5.000 Mal wurde der Ratgeber schon heruntergeladen und wir haben viele dankbaren Rückmeldungen.

JETZT NEU!

5. überarbeitete Auflage mit umfangreichen Speicher-Infos, Tipps zur Größenauslegung, Beispielberechnungen und Informationen zur Förderung. Alle wichtigen Informationen komprimiert auf 32 Seiten!