Leistungsgarantie Erfahrungen & Bewertungen zu enerix - Alternative Energietechnik

Leistungsgarantie von Photovoltaikmodulen

Was steckt hinter den verschiedenen Leistungsgarantien?

Leistungsgarantien sollen dem Anlagenbetreiber eine Sicherheit für seine Investition liefern. Aber was bieten die Leistungsgarantie wirklich?
Wie schon unter Punkt „Degradation von Photovoltaikmodulen“ beschrieben, garantieren die Hersteller von Photovoltaikmodulen neben der Produktgarantie auch noch für die Leistung ihrer Module. Die allgemein übliche Leistungsgarantie liegt bei 90 Prozent der anfänglichen Modulleistung auf 12 Jahren und bei 80 Prozent auf 25 Jahren. Der Hersteller garantiert damit, dass das Modul mindestens 90 bzw. 80 Prozent der anfänglichen Modulleistung nach 12 bzw. 25 Jahren noch liefert (siehe Grafik Fall 1, herkömmliche Stufengarantie auf 25 Jahre). Im schlechtesten Fall würde das bedeuten, dass das Modul am ersten Tag der Installation auf 90 Prozent der Leistung abfallen darf und nach dem 12. Jahr auf 80 Prozent.

Verschiedene Hersteller sind deshalb zu einer linearen Leistungsgarantie auf 80 Prozent in einem Zeitraum auf 25 Jahre (siehe Grafik Fall 2) übergegangen, der Hersteller Solarwatt sogar auf 87% auf 30 Jahre (siehe Grafik Fall 2). Bei dieser Art von Leistungsgarantie ist im Detail festgeschrieben, welche (Rest)leistung das Modul in welchem Betriebsjahr haben muss. Ein echter Vorteil für jeden Anlagenbetreiber, auf den man bei seiner Modulauswahl achten sollte.

 

 

Photovoltaik-Leitfaden 2019

Photovoltaik-Leitfaden 2019

Du möchtest deine Stromkosten senken und planst eine Photovoltaikanlage? Wir haben das ultimative Handbuch „Schritt für Schritt zur eigenen Photovoltaikanlage” entwickelt, das dir bei deinem Vorhaben hilft. Mehr als 12.000 Mal haben wir den Ratgeber schon in elektronischer und gedruckter Form Interessenten zur Verfügung gestellt. Die Rückmeldungen und Bewertungen sprechen für sich.

JETZT NEU!

Die 6. überarbeitete Auflage enthält auf 40 Seiten zahlreiche Beispiele, Musterberechnungen, Checklisten, Tipps und erklärt in acht Schritten, wie man sein Hausdach als Energiequelle nutzt. Zudem informiert der Ratgeber zu den Themen „Solarstrom tanken“ und über die Kombination mit einer Wärmepumpe.