Enerix

Mit dem Elektroauto Geld verdienen
Erfahrungen & Bewertungen zu 
enerix - Alternative Energietechnik

Mit dem Elektroauto Geld verdienen

THG-Quote verkaufen und Prämie sichern

Mit dem Elktroauto Geld verdienen - THG Quote verkaufen und Prämie sichern. Wenn du ein E-Auto fährst und damit klimaschädliche Treibhausgasemissionen reduziert trägst du aktiv zum Klimaschutz bei. Das wird ab 2022 durch den Gesetzgeber mit Hilfe der Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) belohnt. Jährlich erhalten Halter von Elektroautos 345€*, wenn sie die eingesparten Treibhausgasemissionen verkaufen.

Über unseren Kooperationspartner emobia lässt du deine CO2-Einsparungen beim Umweltbundesamt zertifizieren. emobia verkauft für dich das an quotenpflichtige Unternehmen weiter und du bekommst dafür eine Prämie ausgezahlt. Wie das genau funktioniert und wo du das beantragen kannst erfährst du hier.

Möchtest du dir deine Prämie sichern, dann >>hier klicken<< oder auf die Anzeige unten.

*Der Erlös unterliegt Preisschwankungen am THG-Quotenmarkt. Stand 31. Jan. 2022 erhältst du 345€. Es gelten die emobia Geschäftsbedinungen.

In < 1 Minute THG Prämie sichern

1. Auf emobia registrieren

Klicke auf das Bild unten und registriere dich mit deinen persönlichen Daten: Vorname, Name, E-Mail-Adresse.

2. Bankverbindung angeben

Gib die Bankverbindung an, auf die deine Prämie ausgezahlt werden soll.

3. Fahrzeugschein hochladen

Mach zwei separate Scans/Fotos, jeweils von der Vorder- und von der Rückseite, deines Fahrzeugscheins und lade sie hoch. Es sind auch mehr als ein Auto möglich.

4. Prämie erhalten

Wir melden deine THG-Quote beim Umweltbundesamt (UBA) an und vermarkten sie. Anschließend erhältst du deine Prämie.

Der THG-Quotenhandel ist die Grundlage für deine Prämie

Der Verkehrssektor ist für rund ein Fünftel der CO2-Emmissionen verantwortlich. Die Treibhausgasminderungsquote (kurz THG-Quote) soll die CO2-Emissionen im Verkehrssektor verringern und gleichzeitig helfen die Klimaziele in Deutschland zu erreichen. Der Gesetzgeber schreibt Mineralölunternehmen vor, wie viele Tonnen Treibhausgas sie ausstoßen dürfen. Überschreiten sie diesen Wert, müssen die Unternehmen entweder eine Strafe zahlen oder sie kaufen Verschmutzungsrechte von dritten ab, beispielsweise seit dem 1.1 von Elektroautohaltern.

Warum bekommt ein Elektroauto einen pauschalen THG-Quotenwert?

Der Gesetzgeber hat entschieden, dass auch Fahrer eines vollelektrischen Elektroautos aktiv helfen, klimaschädliche Treibhausgasemissionen zu reduzieren. So ist jeder Elektroautohalter ein potentieller „Inverkehrbringer“ von Ladetrom, was belohnt wird. Aktuell noch egal, ob der Strom aus erneuerbaren Energien oder aus Kohlestrom stammt. Da die über das Jahr geladene Strommenge aus Wallboxen offiziell nicht gemessen werden kann, werden die E-Fahrzeuge pauschal angerechnet. Im Rahmen der Treibhausgasminderungsquote, kann man diese CO2-Einsparungen beim Umweltbundesamt als Quote beantragen und den darauf ausgestellten behördlichen Bescheid an quotenpflichtige Unternehmen verkaufen.

Wichtig: Plug-in-Hybride sind davon ausgeschlossen, weil sie auch mit fossilem Kraftstoff betankt werden.

Wie verkauft man seine Verschmutzungsrechte?

Generell könntest du deine Emissionen auch direkt an ein Mineralölunternehmen verkaufen, was aber nicht sonderlich praktikabel wäre. Auch die Mineralölfirmen hätten kein Interesse daran, mit Millionen E-Autofahrern direkt zu verhandeln. Für diese Aufgabe gibt es zwischenzeitig Online-Vermittler, die den Elektrofahrern die THG-Quoten abkaufen, bündeln und an die Mineralölunternehmen weiterverkaufen. enerix hat sich für die Zusammenarbeit mit emobia entschieden, weil der Ablauf sehr einfach ist und die ausgezahlten Prämien hoch sind.

Der Verkauf und die Anmeldung erfolgt ganz einfach online und dauert nur ein paar Minuten. Neben deinem Namen, deiner Anschrift und deiner Kontodaten ist ein Foto oder ein Scan des Fahrzeugscheins nötig. emobia kümmert sich um die weiteren Schritte, etwa die Bestätigung der THG-Quote durch das Umwelt-Bundesamt und den Verkauf an ein Mineralölunternehmen.

Wie viel Geld bekommst du für deine THG-Quote?

Die Höhe der THG-Prämie ist unabhängig vom Fahrzeug und vom getankten Strom jedoch abhängig vom Zwischenhändler. Je nach Anbieter liegen die Beträge für das Jahr 2022 je nach Anbieter zwischen rund 250 und gut 300 Euro. Bei emobia bekommst du aktuell eine Prämie von 345€ (Stand 16. Jan. 2022. Der Erlös unterliegt Preisschwankungen am THG-Quotenmarkt).

Wie läuft die Auszahlung der Quoten-Erlöse?

Die Anfragen werden der Elektroautohalter werden bei emobia gebündelt und beim Bundesamt eingereicht. Zwischen der Registrierung auf der Plattform und der Auszahlung vergehen in der Regel nur vier Wochen.

Photovoltaik Leitfaden 2022

Photovoltaik Leitfaden 2022

Du möchtest deine Stromkosten senken und planst eine Photovoltaikanlage? Wir haben das ultimative Handbuch „Schritt für Schritt zur eigenen Photovoltaikanlage” entwickelt, das dir bei deinem Vorhaben hilft. Mehr als 60.000 Mal haben wir den Ratgeber schon in elektronischer und gedruckter Form Interessenten zur Verfügung gestellt. Die Rückmeldungen und Bewertungen sprechen für sich.

JETZT NEU!

Die 9. überarbeitete Auflage enthält auf 56 Seiten zahlreiche Beispiele, Musterberechnungen, Checklisten, Tipps und erklärt in zehn Schritten, wie man sein Hausdach als Energiequelle nutzt. Zudem informiert der Ratgeber zu den Themen „Solarstrom tanken“ und „Mit Solarstrom heizen".