enerix Blog

SENEC zu Gast beim Solarstammtisch

Was den SENEC Speicher bei Kunden so beliebt macht, was hinter der SENEC.Cloud, der SENEC.Cloud to Go oder was hinter der 100 Prozent Kapazitätsgrenze von SENEC steckt, darum geht es in der in der siebten Folge des Solarstammtisch. Martin Fronius, Mitglied der SENEC Geschäftsleitung ist zu Gast bei Peter Knuth und beim Solarstammtisch.

Neben der Vorstellung des Speichers wird über die Entwicklung von SENEC, über die Technologie der ersten SENEC-Speicher oder darüber gesprochen, dass SENEC zwischenzeitig eine 100%ige Tochter der EnBW ist.

Fragen die in dem Video behandelt werden

  1. SENEC wurde 2009 gegründet und ist seit März 2018 ein 100%iges Tochterunternehmen der EnBW Energie Baden-Württemberg. Kannst du uns ein wenig über die Entwicklung von Senec berichten?
  2. Die ersten Senec-Speicher waren Blei-Säure Speicher, welche Speichertechnologie nutzt SENEC heute?
  3. Werden die SENEC-Speicher in Deutschland hergestellt oder in Fernost?
  4. In welchen Größen werden die SENEC Speicher angeboten?
  5. Kann man die Speicherkapazität nachträglich noch erweitern?
  6. SENEC hat zwei Speichertypen im Programm den SENEC.Home V2.1 und den Senec.Home V3 hybrid. Kannst du unseren Zuschauern den Unterschied erklären?
  7. Was versteckt sind hinter der 100 Prozent Kapazitätsgarantie?
  8. Wie hoch ist die zu erwartende Lebensdauer eurer Geräte?
  9. Welche Garantien gibt SENEC?
  10. Neben dem Speicher stellt SENEC noch die SENEC.Cloud und die SENEC.CloudToGo an. Was ist das besondere an diesen Angeboten?
  11. Warum sollen Hausbesitzer für den SENEC-Speicher und SENEC entscheiden?
  12. Service ist für viele Kunden entscheidend bei der Auswahl der Produkte. Wie ist der Service bei SENEC geregelt?
  13. Welche Trends sieht SENEC in den nächsten Jahren auf uns zukommen?

 

Alle Informationen aus diesem Video, Link zu SENEC oder zu unserem Planungsleitfaden findest du in der Video-Beschreibung.

Wenn du Fragen zu SENEC oder zum Speicher hast, dann schreib sie bitte in die Kommentare bei YouTube. SENEC oder wir werden dir diese gerne beantworten. Wenn dir die Folge gefallen hat, dann würden wir uns über einen positiven Daumen und über einen Kommentar freuen.

Wenn du auch unsere künftigen Stammtischfolgen nicht verpassen möchtest, dann abonniere unseren Kanal und betätige auch die Benachrichtigungsglocke.