enerix Blog

Mit dem enerix Franchisesystem beruflich neu durchstarten

Seit März 2020 ist auch André Claßen als Geschäftsinhaber von enerix Kreuzau ein Teil von enerix. Wir haben ihn zum Interview eingeladen und er erzählt uns, wie er zu enerix gekommen ist, was ihn am Franchisesystem überzeugt hat und wie sein erstes Jahr lief.

Enerix plant und installiert Photovoltaikanlagen, Stromspeicher und Ladesysteme und gehört zu den führenden Anbietern für dezentrale Energiesysteme im Einfamilienhaussegment in Deutschland. Das Franchisesystem aus Regensburg wurde 2007 gegründet und ist mittlerweile mit 100 Standorten in Deutschland und Österreich vertreten.
Seit März 2020 ist auch André Claßen als Geschäftsinhaber von enerix Kreuzau ein Teil davon. Wir haben ihn zum Interview eingeladen und er erzählt uns, wie er zu enerix gekommen ist, was ihn am Franchisesystem überzeugt hat und wie sein erstes Jahr lief.

Wie bist du auf enerix gekommen?

Ich war auf der Recherche nach einer neuen beruflichen Perspektive. Zuerst konnte ich mir nicht vorstellen, in dem Bereich Fuß fassen zu können. Jedoch ergab sich sehr schnell ein Bild, dem ich Vertrauen schenkte. Dem bin ich immer weiter nachgegangen und ich habe mich sehr früh dazu entschieden, doch ernsthaft Schritte bei enerix einzuleiten.

Warum hast du dich für das Franchisesystem von enerix entschieden?

Kurz gesagt: bestes Franchisesystem aus der Bewertung, überzeugende erste Kontakte zur Zentrale und Partnerbetriebe. Auch wenn es viele schwarze Schafe in der Branche gibt, weiß ich, dass wir ein absolut ehrliches und nachhaltiges Produkt vertreiben. Genau danach habe ich gesucht. Ich wollte nichts vertreten, hinter dem ich nicht selber zu 100% stehe. Die Möglichkeit, meiner Tochter eine saubere Zukunft mitgestalten zu können, treibt mich zusätzlich an.

Warum hast du dich jetzt selbständig gemacht?

Ich war in der Projektleitung im E-Commerce, Einkauf und der Planung in einem großen Warenhaus-Konzern. Dazu habe ich 10 Jahre Erfahrung im Vertrieb in leitender Position. Beruflich musste ich mich nach 22 Jahren verändern, da der Konzern aufgelöst wurde. Ich wollte alles, was ich bis dahin gelernt und gelebt habe, in einen neuen Beruf einbringen. Für mich war der Schritt logisch, in die Selbstständigkeit zu gehen, weil ich nur dabei alle meine Stärken einsetzen kann.

Welche Vorteile siehst du in der Selbständigkeit innerhalb eines Franchisesystems?

Zum einen den einheitlichen, vordefinierten Einstieg in einen durchaus umkämpften Markt. Zum anderen ist die Unterstützung in Hinblick auf Inhalte, insbesondere bei Quereinsteigern, sehr hilfreich. Außerdem kann man auf ein erprobtes System aufbauen, hat jederzeit ein Fangnetz bei Fragen und Unsicherheiten und viele Kollegen, die an gleicher Stelle stehen oder standen.

Wie lief dein Start bei enerix ab?

Team enerix Kreuzau Mit den ersten Terminen habe ich auch die erste Anlage verkauft. Aber nichts von dem, was ich geplant habe, hat funktioniert. Ich musste an allen Ecken und Enden improvisieren, am Ende hat alles geklappt. Ich bin in der enerix Zentrale angekommen und bin vom ersten Tag an als Partner aufgenommen worden. Mittlerweile habe ich selbst ein Team von fünf Mitarbeitern aufgebaut.

Welche Herausforderungen und Erfolge hattest du?

In dem Thema Subunternehmer liegt die Herausforderung und den eigenen Qualitätsanspruch, der auch dem Kunden versprochen wird, zu liefern. Das kann man am Anfang nicht abschätzen. Es ist wichtig zu reagieren, wenn etwas nicht passt.
Das erste Jahr war überaus erfolgreich, mit jeder verkauften Anlage steigt der Wissensschatz weiter an.

Wie unterstützt dich die Franchise-Zentrale?

Man wird in allen spontanen Ideen unterstützt, aber auch nachhaltig durch eine rundum Betreuung. Generell ist die Unterstützung auch nach der Einarbeitungszeit immer da, wenn man sie benötigt. Und falls notwendig, werden alle Fragen jederzeit beantwortet.

Was gefällt dir am besten bei enerix?

Ich erhalte von allen Seiten Unterstützung und vor allem gibt es ein erkennbares gemeinsames Interesse, den Standort voranzubringen.

Welche Qualifikationen oder Eigenschaften sollte ein Franchisepartner bei enerix haben?

Man muss es wollen, Entscheidungen treffen zu müssen und vor allem an sich selber glauben. Selbstdisziplin und Beharrlichkeit helfen weiter und sind in Zeiten, in denen es mal nicht so läuft, sehr wichtig. Notwendige Qualifikationen sind meiner Meinung nach der Umgang mit modernen Medien, räumliche Vorstellungskraft und eine Affinität zur Branche. Den Kunden begeistern können, ist gerade im Vertrieb die tägliche Herausforderung.

Bist du zufrieden mit deiner Entscheidung, Franchisepartner bei enerix geworden zu sein?

Ich habe es keinen Tag bereut und würde die Entscheidung immer wieder so treffen.

Team enerix Kreuzauenerix Kreuzau

Willst auch du ein Held der Energiewende sein und Teil von enerix werden? Hier findest du alle Details zur Franchise-Partnerschaft.